Horst Becker

HORST BECKER entdeckte seine Liebe zu Pferden, als er mit elf Jahren von seinen Eltern sein erstes Pony und später einen Württemberger Wallach geschenkt bekam. Er lernte mehrere Jahre in der Schweiz von Freddy Knie. Dieser inspirierte ihn insbesondere in dem Aufbau von Freiheitsdressuren. Für die Klassische Reitkunst war einige Jahre Prof. Kurd Albrecht sein Lehrmeister, der ehemalige Direktor der Spanischen Hofreitschule.

2014 gründete Horst Becker mit Leonie Bühlmann das "Haus der Dressur" in Münster. Dort und europaweit lehrt er Dressur- und Doppellongenseminare u.a. und führt in biomechanische Zusammenhänge zur Reitkunst ein. HB hat einige Sachbücher und DVD`s publiziert und ist Gründer des "Expertenforum Pferdegerecht" als rundem Tisch für öffentliche Seminare und Vorträge. HB entwickelt Reitzubehör in Zusammenarbeit mit der Firma Passier und Sohn zur Unterstützung von Pferd und Reiter in der Klassischen Reitausbildung. Sein Credo: "Ohne die Arbeitsreitweisen und ohne die Klassische Reitkunst wäre das Pferd schon ausgestorben. Das heutige Reitpferd ist mit dem ursprünglichen Wildpferd kaum zu vergleichen. Es stellt geistig und im Bewegungsausdruck hohe Anforderungen. Wenn der Pferdemensch diese erfüllen möchte, gewinnt er an Lebensgefühl und Freude".

"Horst Becker kennt sich versiert mit den Spezialrassen aus. Er führt konsequent an die geraderichtende Arbeit über Lektionen heran. Viele Reiter bauen ihre Pferde in seinem Kurssystem in langjähriger Zusammenarbeit erfolgreich auf. Horst Becker ist bei bester klassischer Ausbildung offen für moderne Blickrichtungen wie die Integration des Verständnisses von biomechanischen Zusammenhängen beim Reiten." ML v. d. Sode

Lars Meyer zu Bexten

In jungen Jahren selbst hoch erfolgreich im Springsattel Dt. Reitabzeichen in Gold seit 1991) kümmert sich LMzB / Bexter Höfe in Herford) heute als international tätiger Trainer vor allem um die sportliche Ausbildung von Springreitern und Springpferden. Im Namen der Internationalen Reiterlichen Vereinigung FEI ist er seit 2004 zudem mit der Aufgabe betraut, als FEI Tutor ein internationales Coaching System aufzubauen und hält Lehrgänge in 30 Nationen ab. Mit den beiden großen, auf der eigenen Anlage stattfindenden Turnieren u.a. German Friendships , zählt der diplomierte Betriebswirt auch als Turnierchef, Sportorganisator und Veranstalter zu den Profis in dieser Branche.

Lisa von Ditfurth

Die gebürtige US-Amerikanerin lebt heute in Hofgeismar bei Kassel. Sie bildet junge Pferde und Reiter aus und gibt Lehrgänge in Deutschland und den USA.

Mit ihrem selbst ausgebildeten Pferd war sie 1988 im A-Kader der US-Vielseitigkeitsequipe, longlisted für die Olympischen Spiele in Seoul. LvD ist reiterlich vielseitig gebildet und im ständigen Austausch mit Pferdephysiotherapeuten, HunterClass-Ausbildern oder dem Connected Riding. Sie hat die Equipage der Hessenmeute angeführt und ist im 4. Jahr der Lehrerausbildung der Schule der legerete von Philippe Karl. Lisa von Ditfurth: ,, Der gute Reiter handelt, wenn möglich, immer beziehungsfördernd! So einfach ist es..Im Springtraining bekommt man Sicherheit dadurch geschenkt.".... u n d ,, meine größte Freude und das höchste Ziel in der Ausbildung des Pferdes ist der Arbeitseifer, die Kompetenz und das gesteigerte Selbstbewußtsein des Pferdes und die sich dadurch entwickelnde Partnerschaft von Reiter und Pferd."

Alyssa Golüke

Alyssa Golüke: "Ein Pferd galoppiert mit seiner Lunge, hält durch mit seinem Herzen, gewinnt mit seinem Charakter!"

Mit dieser Einstellung zum Pferd läßt sich auch Alyssa Golücke selber beschreiben. Die sportliche Laufbahn begann mit 13 Jahren auf ihrer Landfee "ein rasender Flummy mit einem kleinen Mädchen obendrauf" und schon mit 16 Jahren (Landfee 8 J.) folgten S-Platzierungen und der Sieg 2004 in der Vize-Meisterschaft der SH-Junioren. Bis heute bildet AG mit Ruhe und Geduld junge Pferde mit Potential zum Springen aus . Im Umgang mit jungen Reitern über Stangen und im Parcourstraining ist Alyssa G. immer positiv und ermutigend und stellt sich genau auf den Stand der Ausbildung ein.

Susanne Salzmann

geboren 1971 in Wien / Österreich

Mein Herz schlägt für Pferde, seit ich denken kann, als ich als Kleinkind das erste mal ein Pferd berührte, war für mich klar das diese wunderbaren Wesen teil meines Lebens sein werden. In der Reitschule in Wien hatte ich ein klassische sehr disziplinierte Ausbildung in den Grundlange Dressurund Springen erhalten.

Ich bin viele Jahre in Österreich, England und Deutschland geritten, mein Schwerpunkt lag beim Springreiten, bis ich 1996 in Dänemark die Islandpferde kennen lernen durfte. Als ich zum ersten mal mit einem Islandpferd an der Küste von Dänemark ritt – war ich völlig begeistert und mir war klar ich will mehr über diese Pferde lernen. So besuchte ich in den folgenden Jahren viele Kurse und arbeitet in Deutschland und Canada bei Islandpferde Züchterinnen.

1998 besuchte ich meinen ersten Lehrgang bei Linda Tellington-Jones, Sie hat meinen Blickwickel verändert und mich inspiriert zu Beobachten statt zu Beurteilen. Dann führte eines zum andern, der Ausbildung zum Tellington TTouch® Practitioner folgte die Ausbildung zur Centered Riding® Ausbilderin. Auf der Hansepferd 2004 stelle Linda Tellington Jones mir Marie Luise von der Sode vor bei der ich dann die Feldenkrais und Reiten Ausbildung absolvierte.

Die Ausbildung bei Marie-Luise von der Sode, ermutigte mich meinen persönlichen Weg zu gehen, sie gab mir das nötige Selbstvertrauen um meinen Beruf als Tonmeisterin vollständig aufzugeben und mich ganz der Arbeit mit Pferden und deren Besitzern zu widmen. Seit her unterrichte ich Kurse Europa weit. In Berlin und Brandenburg gebe ich Gruppen- und Einzelstunden. Ich unterrichte als Gastdozentin für die Ausbildung der Pferdephysiotherpeuten bei Animal Ceck und gebe Kinderkurse für den Waslala – Fipp e.V.

Ich befähige Reiter und Reiterinnen, das Vertrauen aufzubauen und zu erhalten. Mit feinen Hilfen zu reiten, die Bewegungsabläufe zu verstehen und langfristig mit ihrem Partner Pferd gesund, leistungsfähig und sinnvoll zu arbeiten.

Qualifikationen

Kursveranstalterin Melanie Desaive über Susanne Salzmann:
Susanne ist eine großartige Reitlehrerin und Pferdetrainerin. Sie hat ein wunderbares Auge für die Eigenarten der zwei- und vierbeinigen Kursteilnehmer und geht auf diese sehr gezielt aber auch sehr warmherzig ein. Selbst erfahrene Pferdeleute sind begeistert, wie sie bei Problempferden sehr schnell die ursächlichen Mechanismen erkennt und durch einfache und einleuchtende Maßnahmen zu schneller Besserung sowohl körperlicher als auch seelischer Probleme verhilft. Mit ihrer fröhlichen und direkten Art gewinnt sie problemlos die Aufmerksamkeit und das Interesse aller Kursteilnehmer. Während eines Workshops ist in der Lage ihr Konzept auch spontan auf Wünsche oder auf neue Einsichten, die sich während der Arbeit ergeben, anzupassen. Für organisatorische Fragen vor und nach dem Kurs ist sie kurzfristig erreichbar und nimmt sich auch die Zeit diese freundlich zu klären. Sie ist sehr strukturiert und pünktlich. Ich kann jedem Stallbetreiber nur empfehlen einen Kurs mit Susanne zu organisieren - er führt auf jeden Fall zu neuen Einsichten im Umgang mit Pferden und ist ein Bonbon für alle Kunden des Stalles.