Ich biete an:

Die Umsetzung der Feldenkraislehre in Einzelfallhilfen und Gruppenarbeit vom Eintritt ins Leben bis ans Lebensende. Gestützt werden - wie im folgenden einzeln erklärt - FRÜHE HILFEN zur Vorbeugung sozialer und gesundheitlicher Entgleisungen vom Säugling bis ins hohe Alter hinein.

Unterrichtet wird über Bewegungslernen, sowie die "mütterliche" Berührung, die Berührung und Orientierung im umgebenden Raum sowie die Selbstwahrnehmung und die Fremdwahrnehmung mit den Menschen in der Umgebung.

Der Mensch ist an sich ein Lebewesen, dass sich als Dazulernender entfaltet und erst sein Potential erschließt. Dieses SelberTun "zum Mensch werden" bestimmt ihn von Geburt an bis in das hohe Alter hinein. Über den Bereich Selbsterziehung trägt er zum sozialen, seelischen und körperlichen über sich Hinauswachsen und Entfalten bei.

KÖRPERLICHE, SEELISCHE UND SOZIALE GESUNDHEIT SIND DANN ALS LERNLEISTUNG ZU VERSTEHEN.

Der Wegbegleiter als Vater, Mutter, Geschwister, Partner, Freund, Tagesmutter, Erzieher, Sozialpädagoge, Altenpfleger, Ehrenamtliche, Psychologe und Lehrer, sowie mit Verantwortung betraute Angehörige haben dabei die mehrfache Chance

  1. als Vorbild den Weg zu ebnen,
  2. den umgebenden Raum chancenreich und natürlich vorzulegen,
  3. über Leitsätze die innere Stimme zu stärken,
  4. sein Führen und/oder Begleiten vor dem Hintergrund eines durchdachten WISSEN VOM MENSCHEN zu überprüfen,
  5. seine Reaktionen auf der Basis eigener Grundruhe ,Beweglichkeit und Geschmeidigkeit einzusetzen.

Die Feldenkraislehre bietet zu allen Punkten (1-5) Lern- und Entfaltungsmöglichkeiten. Diese sind für die Teilnehmer vor dem Hintergrund freiwilliger Teilnahme angenehm und unanstrengend jedoch immer persönlichkeitsbildend.

Feldenkrais lernen geht bildungsunabhängig und altersunabhängig vor sich und bedarf nicht einer besonderen vitalen Kraft. FRÜHE HILFEN einzufordern und anzubieten sowie GESUNDHEIT ALS LERNLEISTUNG anzubieten sind unbequem, jedoch zeitgemäße Antworten auf neue soziale Nöte.

Das Dazulernen ist machbar, fühlt sich angenehm an und stärkt sowohl den Einzelnen als auch die Gruppen. Die Feldenkraislehre kann auch als Bindungsmerkmal zwischen Haupt- und Ehrenamt, sowie Betreuern und Betreuten fungieren. Mit Hilfe der Feldenkraislehre können verschiedene Funktionsbereiche leichter der aktuellen Situation angepasst werden - vom Kinderhaus bis zur Pflege.

Verbesserte Gesundheit ist dann zugänglicher, da sie als Lernleistung angesehen werden kann und der letzte Lebensabschnitt gestaltet sich vor dem Hintergrund des Dazulernens und Hausaufgaben machen können angenehmer, sinnreicher und attraktiver.

Alle Lebensabschnitte sind - auch vor dem Hintergrund eines überteuerten Gesundheitswesens - humaner und ressourcenorientierter in ihrer Finanzierbarkeit. Dazu gehört auch das Angebot vom Erlernen der Einstellungswerte zum letzten Lebensabschnitt im Hinblick auf ein humanistisches Menschenbild und körperorientiertes Lernen sowie die Unterstützung des Hospizgedankens durch mehr Wissen und Lernvorgänge.

Das ehedem moderne separatistische Prinzip der 50er Jahre ist antiquiert da a) nicht mehr bezahlbar und b) inhuman, unvital, vom Leben abgewendet. Es ist heute nicht mehr als modern anzusehen und erfordert neue Ordnungen.

Dazu lässt sich die Feldenkraislehre einsetzen als:

  1. Begegung zwischen Ganz Alt und Ganz Jung - Senioren - Grundschule
  2. tiergestützte Therapie: Kind und Hund, Kind und Stofftier, Senior und Perserkatze etc., auch zwischen Alt und Jung
  3. als Überwindung der Schwelle zwischen Institution und Öffentlichkeit , auch als Angehörigenarbeit.

Die Feldenkraislehre ist eine Grundbedingung und eine Vorstufe. Durch sie kann man das Lebendige spürbarer machen über das Anlernen und Nachreichern vom Nervensystem, bevor die Umwelt selbsttätig lebendiger eingerichtet wird.

Durch die Feldenkraislehre lernt man das Prinzip Gleichgewicht

  1. körperlich
  2. seelisch
  3. sozial.

Gleichgewicht ist ein Naturgesetz und das Streben danach liegt im Grundbedürfnis des Menschen. Daher tut er mit. (Ein häufiger Zuruf seitens der Kinder ist: "Das war doch klar!" und seitens der alten Menschen: "Das wusste ich ja gar nicht!")

Die Gesellschaft ist mehrdimensional und Gleichgewicht ebenfalls.

Mit der Feldenkraislehre kann man passend zum gesellschaftlich notwendigen Kontext einen Zugang finden zu der erneuten Reform des Gesundheitswesens. Der Beitrag heißt "Gesundheit als Lernleistung"; auch adäquat zur neuen Familienpolitik. Betreuung ab 0 Jahren beinhaltet die ethische Verpflichtung zu verbesserten Lernchancen ab 0 Jahren, die als Lernleistung spürbar angenehm einfließen können.

Die Möglichkeiten aus der Feldenkraislehre unterstützen auch die neue Emanzipation der Frauen zu Mütterlichkeit und Weiblichkeit ohne den Verlust der männlichen und kindlichen Anteile in sich.

Die Bewegungsschule aus der Feldenkraislehre ist daher ein wunderbarer Beitrag für Mädchen- und Frauengruppen sowie eine wertvolle "Frühe Hilfe" in der Schwangerschaft.

Die Feldenkraislehre verwirklicht eine wunderbare Elternschule mit dem Blick auf die Kindesentwicklung in Reifungs- und Lernleistungsmodellen. Dieser ist weder autoritär noch antiautoritär, sondern mit Autorität durch Wissen vom Menschen.

Die neue Armut beinhaltet moderne Schäden durch Urbanisierung , Schnelllebigkeit ,Medienüberflutung , Bewegungsmangel ,Verkopfung sowie seelische und körperliche Haltungsschäden. Ein lebenslanges Lernen - dagegen an - ist nötig, wichtig und möglich.

Wegbegleiter können durch Selbsterfahrung, Ausbildung und Fortbildung konstruktive Anleiter sein .Eine Vernetzung durch die Verbindung von Ehrenamt und hauptamtlicher Tätigkeit wäre genial.

Alle Lebewesen, die mit einem Nervensystem ausgestattet sind, können der Feldenkraislehre folgen und daraus spürbaren Nutzen ziehen. Die Sprachbarriere ist überwindbar. Das gilt auch für die Tonlosigkeit und das Fehlen gemeinsamer Interessen zwischen Jung und Alt. Das gemeinsame Interesse an Zuwachs von Information und Beweglichkeit, Spüren und Kommunizieren verbindet und erleichtert die Begegnung zwischen Jung und Alt.

Die Feldenkraislehre kann ich anbieten

  1. als Vortrag
  2. Schnupperstunde
  3. aufsuchende Hilfe
  4. Einzellehrstunde
  5. Gruppenangebot
  6. Mitarbeiterreplacement durch Ausfall wg. Krankheit , Urlaub oder Überforderung durch Burnout oder körperliche Überlastung)
  1. Für die Zielgruppe 0-3 Jahre als Einzelfallhilfe oder Elternschule
    • Frühe Hilfen von Berührung ( TTouch , Babymassage) ,Berührbarkeit und Berührt sein
    • die Stufen der Kindesentwicklung unter Einbeziehung von Reifungsprozessen wie z.B. bei "Laß mir Zeit" v. Emmi Pikler
    • das wahre Gehen lernen aus der Schule lebendiger Anatomie
    • "Ruhe ist Leben" das Begleiten vom Schlafen und Erwachen
    • "Leben ist Bewegung und Bewegung ist Leben" (Moshe Feldenkrais) Angebot und Wahrnehmung natürlicher Beweglichkeit und Lebendigkeit
    • das sichere Gefühl durch Körperkontakt mit einem Menschen ,der sich sicher fühlt und das sichere Gefühl abstrahlt
    • das Erkennen vom Körperausdruck der Gefühle
    • die Grundbausteine vom Gleichgewicht
    • Dazu die Elternschule und die Vernetzung Betreuer, Eltern, Kleinkind.
  2. Für die Zielgruppe 3-6 Jahre
    • in 2er oder 3er Gruppen oder alleine im 20 Minuten Takt auf der Basis von Zuwendung zu 1 ( 0-3 Jahre)
    • Feldenkrais und die Mittel der sensorischen Integration
    • zur Erweiterung der Sprache (Vokale & Konsonanten)
    • zur Überprüfung und Verbesserung der Motorik
    • zur Überprüfung und Entwicklung der Raumwahrnehmung
    • zur beginnenden Schulung der Eigenwahrnehmung
    • zur Erfahrung dass es Grenzen gibt , während es gleichzeitig Chancen gibt
    • Feldenkrais als tiergestützte Therapie
    • Die Elternschule dazu
  3. Feldenkrais für 6-12-14 Jahre in der betreuenden Schule oder Freizeitstätte, auf der Basis von 1 und 2 (0-6 Jahre) wird die Feldenkraislehre im großen Bereich der
    • Schulfähigkeitsförderung eingesetzt im Rückbezug auf Wahrnehmungsstörungen, Legasthenie, Dyskalkulie, sogenannter Hyperaktivität, Rückzug, Aggressivität etc.
    • sie begleitet die Erscheinungen und Folgen persönlicher Krankheitsverläufe wie Magengeschwüre, Allergien, Asthma, Jugenddiabetes
    • die Feldenkraislehre liefert einen konstruktiven Beitrag zur Unfallverhütung - durch die Schulung der Sinne für verbesserte Raumorientierung und Wahrnehmung
    • Selbstbild und Fremdbild werden identifiziert und führen zur Einschätzung einer Bedingtheit aus der Genetik und dem sozialen Umfeld zur Freiheit durch Selbsterziehung
    • bietet den ersten Umgang mit den Grundgefühlen zwischen Freiheit und Verantwortung
    • schult das Erkennen vom Vergleich zwischen Körperausdruck und seelische Haltung
    • führt zwischen dem Erkennen von Grenzen und Möglichkeiten über persönliche Chancen zu persönlichen Neigungen und Zielen
  4. Feldenkrais für 15-25-65 Jahre begleitet über das Erlernen neuer Beweglichkeit und über das Aufarbeiten eines Menschenbildes Entwicklungs- und Reifungsetappen sowie persönliche Lebenskrisen wie z.B.
    • Pubertät
    • Schwangerschaft
    • Mutter sein, Vater sein
    • Partner sein, Freund sein
    • Krisen in der Lebensmitte sowie Menopause
    • den Umgang mit Stärke - Schwäche auch durch Überforderung, Krankheit oder Unfall
    • das Erlernen vom Wechsel zwischen positiver Spannung und Entspannung
  5. Feldenkrais kann zur Supervision eingesetzt werden
    • am Videobeispiel
    • Fallgespräch
    • Krisenbearbeitung
    • Krisenbegleitung
    • Replacement oder begleitende Mitarbeit für Tage und Wochen
    • zur Schulung der Sinne und Erfahrungswerte in Selbsteinschätzung und Fremdwahrnehmung
    • zum Erkennen von Leitsätzen, dem Erlenen von Führen und Folgen und der Identifizierung von Reifungsprozessen
    • die Bewegungs- und Ruheübungen aus der Feldenkraislehre stärken die Erholungsfähigkeit und Belastbarkeit des Körpers und der Sinne und lassen Raum für eine neue Kraft
  6. Feldenkrais für hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter, zur Unterstützung einer modernen Elternschule und zur Hilfestellung bei der Angehörigenarbeit von Senioren kann als aufsuchende Hilfe eingesetzt werden, als Einzellehrstunde sowie Gruppenarbeit, als Einzelsupervision oder Gruppensupervision.
  7. Die Feldenkraislehre kann als Fortbildung angeboten werden - dazu sind rhythmische Angebote sinnvoll z.B. 1,5 Std. x10, x30, x50 morgens oder nachmittags oder z.B. 4x jährlich Samstag 10-14 Uhr und Sonntag 10-14 Uhr

Menschliche Entwicklung und das Dazulernen findet spürbar ab sofort und nach der ersten Lehrstunde statt. Es entsteht Freude zum Erfolg beim Lernen und ein informeller Gewinn.

Ein Absacken und Abspeichern in das Unterbewusstsein kann erst nach mehrmaliger Wiederholung ein - und derselben Bewegungs- oder Handlungserkenntnis stattfinden (das ist etwa zu sehen wie das Erlernen des Autofahrens zur Führerscheinprüfung)

Ein ergebnisorientiertes Erschnuppern der Feldenkraislehre für eine ausgewählte Zielgruppe würde dann 6 Monate 1x wöchentlich dauern. Ein Einbauen bzw. Umbauen der Erkenntnisse aus der Bewegungsschule dauert 1-3 Jahre. Der gesamte Mensch braucht zum gesicherten Anwenden der Erkenntnisse eher 7 Jahre. Kindern und alten Menschen biete ich die Feldenkraislehre im Werkstattprinzip an : die Informationen werden oft und in kurzen Lehreinheiten angeboten, um besser aufgenommen werden zu können.

Es handelt sich jedoch um eine methodische Reihe und die eine und die erste Änderung von einer Sinneserfahrung über Gleichgewicht verändert das Gesamtgleichgewicht schon positiv. Bringe ich nur ein Indiz von Ungleichgewicht in Ordnung , habe ich das Gesamtgleichgewicht verbessert.

Danach könnte der erste Beitrag zu Erziehung und Gesundheit der Erwerb von Balance sein. Danach der zweite ist Balance und der dritte wiederum Balance .

Die Methode

Die Feldenkraislehre wird in bequemer und warmer Kleidung in einem sauberen und warmen Raum erarbeitet . Die Ausstattung ist eine dicke Decke und ein kleines Kissen.

Angeleitet werden

  1. Bewegungsstudien aus der Kindesentwicklung in langsamer und sanfter Führung durch Worte und Berührung.
  2. die Grundbausteine von Gleichgewicht können erarbeitet werden z.B.
    • die Augenschule
    • der Atemfluss
    • das Finden vom Schwerpunkt
    • der Sinn des Lächelns
    • die freie Hals-Nackenlinie
    • die Bausteine für Gleichgewicht in den Körperachsen und den Füßen
  3. wir können Balancestörungen auf der Sinnsuche des Menschen kennenlernen und von den Grundgefühlen abgrenzen lernen wie -Angst und Angststörungen
    • Trauer und Depression
    • Vervollkommnung und Zwang
    • Suche und Sucht
    • Einstellungswerte auf Begrenzungen des Lebens und Sinnsuche als Chance auf das Lebenswerte im Leben
    Aus dem Finden vom körperlichen Gleichgewicht zum Finden der Gleichgewichtslinien im Leben.
  4. die Feldenkraislehre hat ein humanistisches Menschenbild hinter sich . Wer mit Menschen umgeht und auf sie einwirkt kann Kenntnisse erwerben über verschiedene Bilder vom Menschen um daraus positive Chancen und Begrenzungen für das einzelne Gegenüber abzuleiten.

"Gesundheit als Lernleistung" "Frühe Hilfen" und "Humane Sterbebegleitung nach letzten Jahren voller Würde" sind gesamtgesellschaftlich "dran".

Dazu bin ich gut ausgebildet und als Diplomsozialpädagogin und Feldenkraislehrerin gut ausgestattet.